Background 1 Background 2 Background 3 Background 4
COMING SOON
Agentur Logo

Werbe Agentur

Print Design

Marketing Beratung

kreative Webseiten

  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Über Uns

Willkommen bei der Werbeagentur Spielvogel. Ihre Agentur für Werbung, Marketing und kreative Webseiten. Wenn Sie auf der Suche nach einem leistungsstarken Partner im Bereich Werbung & Marketing sind, dann sind Sie hier genau richtig. Wir bietet Ihnen kompetente Beratung und zielgerichtete Lösungen für Ihr Marketing und Ihre Werbung. Eine intensive Auseinandersetzung mit Ihren Wünschen und Ihren Produkten, ist für uns die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Sie haben sehr gute Produkte und Dienstleistungen - wir sorgen mit unserer Arbeit dafür, dass Ihre potentiellen Kunden es erfahren. Know-How, Qualität, durchdachte Konzepte, viel Erfahrung und der Drang nach guter, funktionierender Kommunikation sind die Grundlagen unserer Arbeit.

Closer

Unsere Leistungen im Überblick

Fragen Sie Jetzt Ihr aktuelles Projekt bei uns an. Rufen Sie uns dazu einfach an und nennen uns die wichtigsten Eckdaten. Sie erhalten so schnell wie möglich ein umfassendes Angebot. Sprechen Sie uns einfach an! Unter der Rufnummer +49 65 88 98 32 01 sind wir fast immer direkt erreichbar. Wir freuen uns auf Sie!

Closer

CONTACT


HINWEIS: Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gilt unsere Datenschutzerklärung. Diese finden Sie im Menü unter Impressum.

Closer

Impressum

Datenschutzerklärung



Informationen zu unserem Internetangebot

Vielen Dank für Ihr Interesse an dem Internetauftritt unseres Unternehmens. Dieser Internetauftritt wird von der Werbeagentur Spielvogel betrieben. Alle wichtigen Informationen zum Betreiber der Internetseite finden Sie in unserem Impressum. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns sehr am Herzen. An dieser Stelle informieren wir Sie daher über Art, Umfang, Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie über eine etwaige Verarbeitung von Daten in Drittstaaten außerhalb der Europäischen Union.



Pseudonymisierte Nutzung unserer Internetseite

Sie können unsere Internetseite grundsätzlich besuchen, ohne uns personenbezogene Daten mitzuteilen. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über natürliche Personen, die Rückschlüsse auf ihre persönliche, wirtschaftliche oder tatsächliche Verhältnisse zulassen. Dies sind Name, Vorname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort. Daneben auch Kommunikationsdaten wie Telefonnummer, Fax oder E-Mail-Adresse. Nutzerprofile werden von uns grundsätzlich nicht erstellt.



I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:



Werbeagentur Spielvogel
Inhaber: Herr Volker Spielvogel
In der Karlwies 38
54316 Pluwig
Tel.: +49 (0) 65 88 - 98 32 01
Tel.: +49 (0) 65 88 - 98 32 02
E-Mail: post(ät)agenturspielvogel.de
www: agenturspielvogel.de



II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Nach sorgfältiger Prüfung muss für unser Unternehmen kein Datenschutzbeauftragter bestellt werden. Da uns dieser Themenkreis jedoch wichtig ist, lassen wir uns von der Kanzlei Schumacher & Partner Düsseldorf PartG mbB kontinuierlich beraten.



III. Allgemeines zur Datenverarbeitung



1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

1.1 SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen über unser Kontaktformular, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.



2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.



3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.



IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles



1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Die Daten werden in den Access-Logs unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt! Die Access-Logs der Webserver protokollieren, welche Seitenaufrufe zu welchem Zeitpunkt stattgefunden haben. Folgende Daten werden hierbei erhoben:



- IP-Adresse
- Verzeichnisschutzbenutzer
- Datum und Uhrzeit der Anfrage
- Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
- aufgerufener Hostname
- Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
- Protokolle
- Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
- jeweils übertragene Datenmenge
- Website, von der die Anforderung kommt
- Referer, User Agent
- aufgerufener Hostname
- Browser Typ und Version
- Betriebssystem und dessen Oberfläche
- Sprache und Version der Browsersoftware



Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert



2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Access-Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.



3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen sowie zur Abwehr von Gefahren. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.



Die Speicherung in Access-Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.



4. Dauer der Speicherung

Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Hierzu werden die letzten drei Ziffern entfernt, d.h. aus 127.0.0.1 wird 127.0.0.*. IPv6-Adressen werden ebenfalls anonymisiert. Die anonymisierten IP-Adressen werden für 60 Tage aufbewahrt. Error-Logs, welche fehlerhafte Seitenaufrufe protokollieren, werden nach sieben Tagen gelöscht. Diese beinhalten neben den Fehlermeldungen die zugreifende IP-Adresse und je nach Fehler die aufgerufene Webseite.



5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Access-Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite und zur Abwehr von Gefahren zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.



V. Verwendung von Cookies



1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.



1.1 Browser Einstellungen zur Speicherung von Cookies

Sie können die Speicherung von Cookies durch eine einfache Einstellung Ihres Internet Browsers verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass die Funktionalität sowie die korrekte Darstellung unserer Internetseite ggf. eingeschränkt oder massiv gestört sein kann.



2. Folgende Cookies verwenden wir auf dieser Seite:



Cookie Name Beschreibung Zeit
borlabsCookie Systemcookie zu Ihren Cookieeinstellungen 1 Jahr
PHPSESSID Systemcookie, dieses Cookie speichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite, die auf der PHP-Programmiersprache basieren, vollständig angezeigt werden können. Session
SESS Systemcookie, um sicherzustellen, dass Sie erkannt werden, wenn Sie innerhalb der Website von Seite zu Seite wechseln und alle von Ihnen eingegebenen Informationen gespeichert werden. Session


Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.



3.Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.



4. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies: Übernahme von Spracheinstellungen, Merken von Suchbegriffen. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.



GGf. verwenden wir zeitweise Analyse-Cookies zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Die durch diese Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.



In diesen o.g. Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.



5. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit von Ihnen selbst gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.



VI. Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt



1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.



Diese Daten sind:
- Ihr Firmenname (required)
- Ihr Nachname (required)
- Ihre Firmen E-Mail-Adresse (required)
- Betreff (required)
- Ihre Nachricht an uns (required)



Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
- Die IP-Adresse des Nutzers
- Datum und Uhrzeit der Registrierung



Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.



2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.



3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.



4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die Mail-Logs für den Versand von E-Mails aus der Webseite heraus werden nach einem Tag anonymisiert und anschließend für 60 Tage vorgehalten. Bei der Anonymisierung werden alle Daten zum Absender/Empfänger etc. entfernt. Es bleiben lediglich die Daten zum Versandzeitpunkt sowie die Information, wie die E-Mail verarbeitet wurde, erhalten (Queue-ID oder nicht gesendet). Mail-Logs für den Versand über unsere Mailserver werden nach vier Wochen gelöscht. Die längere Vorhaltezeit ist für die Sicherstellung der Funktionalität der Mail-Services und zur Gefahrenabwehr sowie zur Spambekämpfung notwendig.



5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per Email an uns (Unsere Kontaktdaten dazu finden Sie ganz oben in diesem Dokument). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen nach dem Handelsgesetzbuch [HGB] oder der Abgabenordnung [AO] – bleiben unberührt.



VII. Webanalyse-Tools



1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Website die Webanalyse-Tools Webalizer und AWStats zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Bei diesen Produkten handelt es sich um Web-Analyse-Dienste, die Daten über das Verhalten von Besuchern von Webseiten erheben, sammeln und auswerten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Webseite eine betroffene Person auf eine Webseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Webseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde.



2. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung ist die Auswertung der Nutzung von Webseiten zur Verbesserung des Angebots und der Bedienung. Durch die Auswertung kann in Erfahrung gebracht werden, wie die jeweilige Website genutzt wird und so das Angebot der Webseite stetig optimiert werden. Die auf diese Weise zu Analysezwecken erhoben Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen anonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.



3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

In diesen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse des Webseitenbetreibers in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.



4. Dauer der Speicherung und Beseitigungsmöglichkeit

Beide Dienste speichern die von ihnen verarbeiteten Daten. Sie nutzen keine Cookies, sondern verarbeiten ausschließlich die Daten des access logs. IP-Adressen werden im access log teilanonymisiert gespeichert, ihnen fehlt darum das Merkmal der Personenbezogenheit. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.



VIII. Sonstige Plugins und Tools

1. Eingebundene YouTube-Videos

Unsere Webseite nutzt Plug-Ins der von Google betriebenen Videoplattform YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plug-In ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Die auf unserer Webseite eingebundenen YouTube-Videos legen bei dem Aufrufen der Seite ggf. Cookies von Google auf Ihrem Endgerät ab. Um dies zu verhindern, können Sie zum einen bei Google das setzten von Cookies deaktivieren und zum anderen Ihren Browser so einstellen, dass er das speichern von Cookies blockiert. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Nutzungsverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie unter folgenden Link https://www.google.de/intl/de/policies/privacy



2. Google +1

Unsere Seiten nutzen Funktionen von Google +1. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Webseiten und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google- Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen. Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Webseiten.



3. Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.



4. Google Maps

4.1 Auf dieser Website nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.


4.2 Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die beim Besuch unserer Website erhobenen Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.


4.3 Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.



5. Links zu anderen Webseiten

Wir haben diverse Links zu anderen Internetseiten eingebunden. Wenn Sie auf diese Links klicken, werden Ihre Daten an den Betreiber der anderen Internetseite übermittelt. Diese Datenschutzerklärung regelt nicht das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten durch Dritte. Bitte prüfen Sie die Datenschutzerklärung der jeweilig verantwortlichen Stelle.



Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.



IX. Rechte der betroffenen Person

Die folgende Auflistung umfasst alle Rechte der Betroffenen nach der DSGVO. Rechte, die für die eigene Webseite keine Relevanz haben, müssen nicht genannt werden. Insoweit kann die Auflistung gekürzt werden. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:



1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:



1.1 die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

1.2 die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

1.3 die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

1.4 die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

1.5 das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

1.6 das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

1.7 alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

1.8 das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.



Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.



2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.



3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:



a) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

d) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.



Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.



4. Recht auf Löschung

4.1 Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:



4.1.1 Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

4.1.2 Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4.1.3 Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

4.1.4 Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

4.1.5 Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

4.1.6 Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.



4.2 Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.



4.3 Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

4.3.1 zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

4.3.2 zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

4.3.3 aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

4.3.4 für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

4.3.5 zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.



4.4 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.



4.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern



4.5.1 die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

4.5.2 die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.



In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.



4.6 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.



4.7 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.



4.8 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung



4.8.1 für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

4.8.2 aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

4.8.3mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.



Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.



4.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.



X. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.



Für das Bundesland Rheinland-Pfalz, Sitz des Unternehmens ist das:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Prof. Dr. Dieter Kugelmann Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: 061 31/208-24 49
Telefax: 061 31/208-24 97
E-Mail: poststelle(@)datenschutz.rlp.de
Homepage: www.datenschutz.rlp.de



XI. Fragen, Anregungen oder Hinweise

Haben Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Thema Datenschutz im Allgemeinen? Dann wenden Sie sich bitte an Herr Volker Spielvogel, post(@)agenturspielvogel.de. Dies gilt auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden. Sie erreichen uns unter:



Werbeagentur Spielvogel
Inhaber: Herr Volker Spielvogel
In der Karlwies 38
54316 Pluwig
Tel.: +49 (0) 65 88 - 98 32 01
Tel.: +49 (0) 65 88 - 98 32 02
E-Mail: post(ät)agenturspielvogel.de
www: agenturspielvogel.de
E-Mail: post(@)agenturspielvogel.de



XII. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die jeweils aktuelle Version ist auf unserer Internetseite verfügbar. Bitte besuchen Sie unseren Internetauftritt regelmäßig auf und informieren Sie sich über die jeweils geltenden Datenschutzbestimmungen. Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.



Stand: Mai 2018






AUSSERGERICHTLICHE STREITSCHLICHTUNG

Die Werbeagentur Spielvogel ist grundsätzlich bereit, an Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

HAFTUNGSHINWEIS:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.








Allgemeine Geschäfts- u. Lieferbedingungen


der Fa. Spielvogel - Die Agentur für Werbung & Marketing



1. Präambel
1.1 Die Vertragsbedingungen sollen für den Besteller und die Agentur die Grundlage für eine förderliche Zusammenarbeit bilden, die im kreativen Bereich weit mehr als auf sonstigen geschäftlichen Gebieten Voraussetzung für erfolgreiche Arbeitsergebnisse ist. Aus diesem Grunde sind Definitionen und Erläuterungen bei jenen berufsspezifischen Zusammenhängen eingefügt, die über den Rahmen allgemeiner kaufmännischer Gepflogenheiten hinausgehen.

1.2 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Aufträge, Lieferungen, Leistungen und Arbeiten der Firma Spielvogel – Die Agentur für Werbung & Marketing (Auftragnehmer) und ihren Kunden (Besteller).

1.3 Jede Änderung dieser Bedingungen bedarf der Schriftform und der Unterschrift der Vertragsparteien. Schweigen auf schriftlich mitgeteilte Änderungen bzw. Änderungswünsche des Bestellers gelten nicht als Zustimmung.

2. Leistung
2.1 Die Lieferzeit ergibt sich aus den Vereinbarungen der Vertragsparteien. Die Lieferfrist beginnt nicht vor der Beibringung der vom Besteller gegebenenfalls zu beschaffenden Texte, Bild- und Fotomaterial, Unterlagen, Genehmigungen, Freigaben sowie vor Eingang einer vereinbarten Anzahlung.

2.2 Die Agentur hat es nicht zu verantworten, wenn seine Leistung aus Gründen, die der Besteller zu vertreten hat, z.B. Änderungen des Umfangs oder Inhalts der vereinbarten Leistung, wodurch die Agentur einen Mehraufwand von Arbeit hat, später als vereinbart erbringt.

2.3 Wird die Leistung der Agentur aus Gründen, die der Besteller zu vertreten hat, später als vereinbart erbracht, ist die Agentur berechtigt, den vereinbarten Preis an die zwischenzeitig geänderten Herstellungskosten und sonstigen Kostenfaktoren anzupassen. Dies gilt nicht, wenn seit Vertragsschluss und Auslieferung weniger als vier Monate vergangen sind.

2.4 Die Agentur haftet nicht für Unmöglichkeit der Lieferung oder für Lieferverzögerungen, soweit diese durch höhere Gewalt oder sonstige, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbare Ereignisse, z.B. Betriebsstörungen aller Art, Schwierigkeiten in der Material- oder Energiebeschaffung, Transportverzögerungen, Streiks, Mangel an Arbeitskräften, verursacht worden sind, die die Agentur nicht zu vertreten hat. Die Lieferfrist verlängert sich entsprechend der Dauer derartiger Maßnahmen und Hindernisse. Von der Agentur werden Beginn und Ende der Hindernisse in wichtigen Fällen dem Besteller baldmöglichst mitgeteilt.

2.5 Sofern der Lieferort außerhalb des Binnenmarktes der Europäischen Union liegt, ist der Besteller verpflichtet, die erforderlichen Bewilligungen hinsichtlich der Einfuhr, Montage und Inbetriebnahme zu besorgen und der Agentur von deren Vorliegen zu informieren, um Verzögerungen in der Auftragserfüllung zu vermeiden. Mögliche daraus resultierende Verzögerungen unterbrechen die vereinbarte Lieferfristen entsprechend. Der Besteller haftet für die Nichterfüllung dieser Pflichten und den daraus entstehenden Verzögerungen und Schäden.

2.6 Der Auftraggeber ist zu Teilleistungen berechtigt, wenn 1 die Teillieferung für den Besteller im Rahmen des vertraglichen Bestimmungszwecks verwendbar ist, 2 die Lieferung der restlichen bestellten Ware sichergestellt ist und 3 dem Auftraggeber hierdurch kein erheblicher Mehraufwand oder zusätzliche Kosten entstehen.

2.7 Die Freigabe von Produktion und Veröffentlichung obliegt dem Besteller. Der Besteller ist verpflichtet, die ihm von der Agentur zur Prüfung vorgelegten Freigabemuster sorgfältig, in Bezug auf Inhalt, Orthographie, Grammatik, Farbigkeit und Größe zu prüfen und Mängel unverzüglich zu rügen. Sobald der Besteller die Produktionsfreigabe erteilt, gilt die Sache (Druckvorlage) als mangelfrei und genehmigt. Er hat diesbezüglich ein vorgefertigtes Formular auszufüllen und dies unterschrieben der Agentur per Fax oder Postweg überlassen. Handgefertigte Freigabemuster können teilweise vom späteres Endprodukt abweichen.

2.8 Sofern eine Freigabe seitens des Bestellers aufgrund des geringen Zeitabstandes zwischen Fertigstellung des Produktes/der Datei und dessen Produktion, insbesondere deshalb nicht möglich ist, da der von dem Besteller gewünschte Lieferzeitraum sehr kurz bemessen ist, ist der Agentur gestattet, die Datei ohne Freigabe in die Produktion zu geben. Dies gilt nur, wenn der Besteller zuvor einen generellen Produktionsauftrag erteilt hat. Die Agentur wird den Besteller hierauf hinweisen.

2.9 Vor Produktionsbeginn sind der Agentur von dem Besteller Korrekturmuster vorzulegen. Die Produktion ist nicht von der Agentur zu überwachen, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Hat die Agentur aufgrund einer Vereinbarung die Produktion zu überwachen, ist die Agentur dazu ermächtigt, erforderliche Entscheidungen eigenständig ohne vorherige Rücksprache mit dem Kunden zu treffen und Weisungen zu erteilen. Bei Projekten, deren Druckkosten voraussichtlich über 10.000,00 EUR betragen, wird die Produktion immer überwacht. Der Besteller hat die dafür aufgewandten Stunden zusätzlich zu honorieren und die Fahrkosten zu erstatten.

3. Preis und Zahlung
3.1 Die Abrechnungen erfolgen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, nach den allgemeinen Stundensätzen der Agentur. Durch den Auftrag werden diese Preise vom Besteller anerkannt. Die Stundensätze verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, bei Exportlieferungen Zoll sowie Gebühren und anderer öffentlicher und gesetzlicher Abgaben.

3.2 Die Änderung von Entwürfen, die Schaffung und Vorlage weiterer Entwürfe, die Änderung von Konzepten sowie andere Korrekturen und Zusatzleistungen (handgefertigte Freigabemuster, Manuskripte, Produktionsüberwachungen usw.) werden nach Zeitaufwand gesondert berechnet.

3.3 Für Nutzungsrechte (Vervielfältigung, Mehrfachnutzung, Veröffentlichung, öffentliche Wiedergabe) hat der Besteller ein zusätzliches Honorar, welches individuell zu vereinbaren ist, an die Agentur zu leisten.

3.4 Sofern der Besteller eine offene, editierbare Datei wünscht, hat er ein zusätzlich zu dem üblichen Honorar ein weiteres Honorar zu leisten, welches das 1,5-fache des Erstellungshonorars beträgt.

3.5 Preise für Leistungen, die nicht persönlich von der Agentur ausgeführt werden, sowie für Gegenstände, die nicht von der Agentur hergestellt und daher von Dritten bezogen werden müssen (Produktionskosten, Werbemittel, Anzeigen-Preise etc.) sind freibleibend. Die Leistungen oder Gegenstände werden mit dem Tagespreis des Rechnungsdatums oder des Anlieferungsdatums bei der Agentur berechnet.

3.6 Zahlungen können nur in den Geschäftsräumen der Agentur oder durch Überweisung auf ein von der Agentur angegebenes Bankkonto erfolgen. Schecks nimmt die Agentur nicht an.

3.7 Rechnungsbeträge sind innerhalb von 8 Tagen nach Zugang der Rechnung oder einer vergleichbaren Zahlungsaufforderung zu leisten. Nach Ablauf von 30 Tagen nach Rechnungszustellung ist die Agentur berechtigt, acht Punkte über dem Basiszinssatz als Verzugszinsen zu berechnen. Ist der Besteller Verbraucher i.S.d. § 13 BGB, ist die Agentur berechtigt, fünf Punkte über dem Basiszinssatz als Verzugszinsen zu berechnen. Die Geltendmachung eines höheren Zins- oder weiteren Schadens bleibt hiervon unberührt, sofern er tatsächlich angefallen ist. Ist der Besteller ein Unternehmer i.S.d § 14 BGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen so sind die ausstehenden Beträge ab dem Tag der Fälligkeit mit 5 % p. a. zu verzinsen.

3.8 Soll die Agentur auf Veranlassung des Bestellers Leistungen Dritter in Anspruch nehmen, hat der Besteller die Kosten für die Fremdleistung im Voraus zu bezahlen. Erst nach Zahlung wird die Agentur den Dritten beauftragen.

3.9 Der Besteller darf nur dann eigene Ansprüche gegen die Ansprüche der Agentur aufrechnen, wenn die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Ist der Besteller Verbraucher i.S.d § 13 BGB ist er zur Zurückbehaltung auch wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis berechtigt.

4. Annulierungskosten
Tritt der Besteller unberechtigt von einem erteilten Auftrag zurück, kann die Agentur unbeschadet der Möglichkeit, einen höheren tatsächlichen Schaden gelten zu machen, 10 % der Vergütung für die durch die Bearbeitung des Auftrages entstandenen Kosten fordern. Dem Besteller bleibt der Nachweis eines geringen Schadens vorbehalten.

5. Versand und Gefahrenübergang
5.1 Mit der Übergabe des Leistungsgegenstandes an das Transportunternehmen geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf den Besteller über. Dies gilt nicht, wenn der Besteller Verbraucher i.S.d § 13 BGB ist. Erklärt der Besteller, er werde den Liefergegenstand nicht annehmen, so geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung des Liefergegenstandes im Zeitpunkt der Verweigerung auf den Besteller über.

5.2 Der Versand erfolgt nur, wenn dies zwischen den Parteien vereinbart wurde. Ansonsten erfolgt die Lieferung je nach Lagerort entweder in der Agentur oder der Produktionsstätte.

5.3 Die Versandkosten sind vom Besteller zu tragen; sie schließen die Kosten einer von der Agentur abgeschlossenen Transportversicherung ein.

6. Eigentumsvorbehalt
6.1 Die Agentur behält sich das Eigentum an dem Liefergegenstand bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Vertrag vor. Dies gilt nicht, sofern der Besteller Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist. In diesem Falle behält sich der Auftragsnehmer das Eigentum an den Liefergegenständen vor bis zur endgültigen Zahlung des Kaufpreises.

6.2 Der Besteller darf den Liefergegenstand weder veräußern, verpfänden noch zur Sicherung übereignen. Bei Pfändungen sowie Beschlagnahme oder sonstigen Verfügungen durch Dritte hat er der Agentur unverzüglich davon zu benachrichtigen.

6.3 Der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens berechtigt der Agentur vom Vertrag zurückzutreten und die sofortige Rückgabe des Liefergegenstandes zu verlangen.

7. Konzepte, Skizzen und Unterlagen
7.1 Skizzen, Manuskripte, Entwürfe, Grafiken, Fotos, Drucksachen, Konzepte und Strategien und sonstige Unterlagen, die auch Teil des Angebotes sein können, bleiben im Eigentum der Agentur. Jede Verwertung, Vervielfältigung, Reproduktion, Verbreitung und Aushändigung an Dritte (auch in Teilen oder Auszügen), jede Veröffentlichung und Vorführung darf nur mit schriftlicher Zustimmung der Agentur erfolgen.

7.2 Konzepte und Strategien bleiben im geistigen Eigentum der Agentur.

7.3 Die Originalentwürfe sind der Agentur nach angemessener Zeit unbeschädigt zurückzusenden, sofern nicht ausdrücklich anderes vereinbart wurde. Der Besteller hat diesbezügliche eine Transportversicherung abzuschließen. Die Rücksendung erfolgt auf Gefahr des Bestellers. Dies gilt nicht, wenn der Besteller Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist.

8. Urheber- und Nutzungsrechte
8.1 Die Agentur wir den Besteller mit Ausgleich sämtlicher den Auftrag betreffender Rechnungen alle für die Verwertung seiner Arbeiten und Leistungen erforderlichen Nutzungsrechte in dem Umfang übertragen, wie dies für den Auftrag vereinbart ist. Im Zweifel erfüllt die Agentur seine Verpflichtungen durch Einräumung eines nicht ausschließlichen Nutzungsrechts. Das Urheberrecht verbleibt bei dem er es i.S.d. UrhG geschaffen hat.

8.2 Der Besteller steht dafür ein, dass die im Rahmen des Auftrags von der Agentur hergestellten Materialien (u.a. Fotografien, Bilder, Filme, Grafiken, Layouts, Tonaufnahmen, Berichte, Organisationspläne, Entwürfe, Zeichnungen, Dateien u.s.w.) nur für die vertraglichen vereinbarten Zwecke verwendet werden. Im Zweifel wird dem Besteller nicht gestattet, die Arbeiten der Agentur mehrfach zu nutzen, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen sowie öffentliche wiederzugeben.

8.3 Die Übertragung von Nutzungsrechte an Dritte bedarf der vorherigen Zustimmung der Agentur.

8.4 Die Verarbeitung oder Änderung der Arbeiten (im Original sowie bei Reproduktionen) bedarf der vorherigen Zustimmung der Agentur.

8.5 Die Vervielfältigung oder Mehrfachnutzung bedarf der vorherigen Zustimmungder Agentur.

8.6 Die Nutzungsrechte an Arbeiten, die bei deren Beendigung noch nicht voll bezahlt sind, verbleiben vorbehaltlich anderweitiger getroffener Absprachen bei dem Arbeitnehmer.

8.7 Layoutvorschläge, handgefertigte Muster, Freigabedateien und Korrekturabzüge dürfen nicht vervielfältigt, an Dritte weitergegeben, veröffentlicht oder öffentlich wiedergegeben etc. werden.

8.8 Muster, Layoutvorschläge etc. können Bildmaterial, z.B. sog. Stock-Fotos, die der Agentur von Dritten zur Vorlage bei dem Kunden zur Verfügung gestellt werden, enthalten, an dem die Agentur keine Lizenzrechte innehat. Die Lizenzrechte werden jedoch vor Ablieferung oder Produktion des Endproduktes von der Agentur erworben.

9. Gewährleistung
9.1 Der Anspruch auf Gewährleistung beträgt 2 Jahre. Ist der Besteller Unternehmer i.S.d § 14 BGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, so beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Lieferung oder, soweit eine Abnahme erforderlich ist, ein Jahr ab dem Zeitpunkt der Abnahme.

9.2 Der Besteller ist verpflichtet, den Liefergegenstand bzw. –arbeiten sofort nach Empfang zu prüfen und bei offensichtlichen Mängeln unverzüglich zu rügen. Ansonsten gilt der Liefergegenstand bzw. –arbeit als genehmigt. Liefergegenstände, die nach Lieferschein überprüfbar sind und diesem nicht entsprechen oder offensichtliche Mängel aufweisen, sind durch den Besteller sofort auf dem Lieferschein schriftlich geltend zu machen. Unterlässt er dies, gelten Lieferung und Leistung als mangelfrei und genehmigt. Dies gilt nicht, sofern der Besteller Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist.

10. Schadensersatz
10.1 Schäden, die auf leichter Fahrlässigkeit der Agentur oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen, sind von der Schadensersatzpflicht ausgeschlossen. Dies gilt nicht in den Fällen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

10.2 Wählt der Besteller nach fehlgeschlagener Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht dem Besteller zusätzlich kein Schadensersatzanspruch wegen des betreffenden Mangels zu. Dies gilt nicht, wenn der Besteller Verbraucher i.S.v. § 13 BGB ist.

10.3 Verlangt der Besteller bei fehlgeschlagener Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt der Liefergegenstand beim Besteller und der Schadensersatzanspruch beschränkt sich auf die Differenz zwischen dem im Vertrag festgesetzten Preis und dem Wert des mangelhaften Liefergegenstandes.

10.4 Alle Ansprüche gemäß den vorstehenden Absätzen stehen nur dem Bestellerzu und können nicht an Dritte abgetreten werden.

10.5 Ist der Besteller Unternehmer i.S.d § 14 BGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, so sind Schadensersatzansprüche des Käufers wegen offensichtlicher Sachmängel der gelieferten Ware ausgeschlossen, wenn er den Mangel nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Ablieferung anzeigt.

11. Haftung
11.1 Die Agentur übernimmt keinerlei Gewähr für die Eintragungs- und Schutzfähigkeit der Arbeiten. Im übrigen übernimmt die Agentur auch keine Gewähr für die wettbewerbs- und zeichenrechtliche Zulässigkeit der Arbeiten, insofern sie Materialien benutzt, die sie von dem Besteller zur Verfügung gestellt bekommen oder in dessen Auftrag von Dritten erlangt hat.

11. 2 Der Besteller übernimmt die Gewähr dafür, dass keine Rechte Dritter an für die Arbeiten von ihm zur Verfügung gestellten Bildern, Texte, Tonmaterialien oder andere Gegenstände bestehen. Insbesondere versichert der Besteller, dass er für die Bilder, Tonbänder, Videos, Texte etc., die er an die Agentur zur Verarbeitung weitergibt, die entsprechenden gültigen Lizenzen, sofern diese erforderlich ist, besitzt und wirksam erworben hat. Sofern im Auftrag des Kunden Materialen verwendet werden, die öffentliche Gebühren und Auslagen auslösen (z.B. GEMAgebühren), hat diese der Besteller zu tragen.

11.3 Dem Besteller stehen an dem im Rahmen des Auftrages genutzten und an ihn überlassenen Material (Bilder, Tonbänder etc.) keine exklusiven Lizenzrechte zu. Es ist daher möglich, dass die Materialen für Aufträge von mehreren Bestellern der Agentur verwendet wurden. Die Agentur bemüht sich jedoch dies zu vermeiden.

Der Besteller kann die Exklusivrechte an den o.g. Materialien gegen ein erhöhtes Lizenzentgelt erwerben.

11.4 Die Agentur haftet nicht für die Leistungen und Arbeitsergebnisse eines durch der Agentur beauftragten Dritten, wenn dieser auf Veranlassung des Bestellers in dessen Namen und auf dessen Rechnung beauftragt wurde. 11.5 Quellenangaben oder Impressum werden auf den Druckwerken nur auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers angegeben.

12. Datenschutz
12.1 Die Vertragsparteien verpflichten sich zur absoluten Geheimhaltung über die Informationen aus der Geschäftsbeziehung gegenüber Dritten. Der Besteller hat insbesondere Stillschweigen über vereinbarte oder angesprochene Honorare und Vergütungen zu wahren.

12.2 Der Besteller kann sich gegen erhöhtes Entgelt das erstellte Werk bzw. die Daten sichern lassen (z.B. DVD oder CD)

13. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Erfüllungsort
13.1 Erfüllungsort ist Trier.


13.2 Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Agentur und dem Besteller sowie Streitigkeiten aus diesem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies gilt nicht, sofern der Besteller Verbraucher in Sinne des § 13 BGB ist.

13.3 Ist der Besteller Unternehmer i.S.d § 14 BGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen der Agentur und Besteller Trier. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.

13.4 Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder diese lückenhaft sein oder werden, so wird dadurch der Vertrag bzw. die Bedingungen in seinem übrigen Inhalt nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung oder lückenhafte Regelung gilt vielmehr als durch eine solche Vorschrift ersetzt oder ausgefüllt, die der von den Parteien beabsichtigten Regelung in rechtlich zulässiger Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.

Stand: April 2016


Closer
__________________________________